Ein Rollenspiel,


"Die Wikipedia ist ein browserbasiertes MMORPG

(Massively Multiplayer Online Role-Playing Game).

Das wahrscheinlich erfolgreichste MMORPG des Planeten Erde

spielt in der aufregenden Welt der Enzyklopädien."

Freitag, 17. Juli 2020

Noch Fragen, aber keine Antworten.

Herr Wolfgang Kirchmeier stellt bei Twitter viele wilde Behauptungen auf, belegt diese aber nicht.
Hier sammele ich meine Nachfragen, die bisher ausweichend oder ganz unbeantwortet blieben.
Ausreichend beantwortete Fragen werden hier wieder gelöscht.
Bei einer glatt unwahren Antwort kann es aber auch mal vorkommen, daß ich nur einen entsprechenden Kommentar dazu schreibe.

Samstag, 11. Juli 2020

Hinweis zur Label-Änderung

Letzte Aktualisierung am 15. Juli 2020 - 10:55 h
  
Das bisherige Label "IEWGF" in meinem Blog
wird in "IEWGF-Kirchmeier" geändert.
Der Grund ist profan:
Ich erhielt kürzlich einen freundlichen Anruf mit dem Hinweis, daß die rechtmäßige Besitzerin dieser marken-ähnlichen Kurzbezeichnung nicht identisch ist mit dem derzeitigen Nutzer dieser Kurzbezeichnung bei Twitter und auch nicht in der Lage ist, die dort unter mißbräuchlicher Nutzung eingestellten Texte zu überwachen und gegebenenfalls zu korrigieren oder zu löschen.
Mit dieser Änderung verbunden ist auch meine Zusage, daß ich die von mir bisher beanstandeten Beiträge in dem besagten Blog eindeutig der richtigen Person zuordne, um juristische Probleme mit der rechtmäßigen Besitzerin der Initiative zu vermeiden.

Und dieses ist die etwas hilflose Antwort des Herrn IEWGS-Kirchmeier vom 11. Juli um 18:14 Uhr.
Er redet von einem "Projekt"? Ich habe doch nur eines meiern Labels in meinem Blog geändert:
Diese manipulative Verdrehung von den geschriebenen oder gesagten Worten seiner Haß-Objekte mit anschließender Darstellung in dem von ihm mißbrauchten Twitter-Account wird von einem seiner neueren Widersacher justiziabel überspitzt und bissig so dargestellt:
In der Wikipedia geht es durchgehend um Machtausübung.Wenn der Webxxxxx und frömmelnde Ixxxx Wolfgang Kirchmeier alias Benutzer:Agathenon in der Wikipedia in epischer Breite seine Auseinandersetzung mit dem Webstalker und frömmelnden Ixxxxxx Stuart Styron und dem Engelwerk zelebriert, dann geht es ihm um Machtausübung.Nicht nur gegenüber Styron.
Und: Nein, vorstehendes Zitat mache ich mir nicht zueigen und verlinke auch nicht zu der betreffenden Seite; ich stelle nur dar, wie Herr W. Kirchmeier von einem seiner ehemaligen Mitstreiter in der Wikipedia gesehen wird.
Auch im Archive.is zu finden unter http://archive.is/zhJ1p
Ja, W. A. Kirchmeier (aus dem Raum München) macht fleißig weiter,obwohl er ja nur der Webmaster bei der IEWGF ist.Und die echte Eigentümerin der IEWGF hat keine Ahnungvon seinem mißbräuchlichen Treiben hier bei Twitter!

Freitag, 10. Juli 2020

Ein neuer Spieler taucht auf

Letzte Aktualisierung am 25. Juli 2020 - 10:48 h

Es ist Robert Dabringhaus, ein alter Wikipedia Haudegen, der jetzt allerdings, nach über 10-jähriger Tätigkeit, das gleiche Schicksal wie Stuart Styron erlitten hat:

Er wurde seitens der Wikipedia mit einem sogenannten Global-Ban belegt.
Hier findet ihr die Diskussion in der Wikipedia zu dieser offensichtlich berechtigten Sperre.

Nun demontiert  dieser neue Mitspieler nicht nur das Ansehen der Wikipedia (er nennt dieses "unboxing"), sondern er hat sich auch dem Herrn Wolfgang Kirchmeier mit recht groben Worten zugewandt.
Herr Kirchmeier war halt so unvorsichtig, ihm auch noch eine eMail mit Forderungen zu senden . . .

Nein, die Worte des Herrn Dabringhaus mache ich mir nicht zu eigen, denn schon allein seine Wortwahl, mit der er einige weibliche Mitarbeiterinnen der Wikipedia bedenkt, dürfte in Kürze zu einem heftigen juristischen Schlagabtausch führen.

Wie war das noch?
Wenn Zwei sich streiten, freut sich der Dritte.
Der vermutliche Wikipedia-Stalker Stuart Styron dürfte jetzt in seinem Kämmerlein erleichtert aufatmen oder gar jubeln . . .


Auch hier zeigt sich ein paar Tage später (am 20. Juli 2020 um 5:26 pm) die hinterhältig-manipulative Art des Herrn W. Kirchmeier. 
Er stellt in seinem Twitter-Post mein "Following" zum Twitter-Account des Herrn Dabringhaus (aka Benutzer:Cimbail) unterschwellig so dar, als wäre ich ein Verbündeter oder gar Freund des Herrn Dabringhaus:

Siehe auch hier:
Am 20. Juli benutzter alter Screenshot vom 4. Juli, obwohl bereits am 13. Juli 2020 ein neuerer Schreenshot vorlag.
Nur, die neueren Daten paßten wohl nicht in das manipulative Konzept des Herrn W. Kirchmeier hinein.
Oder?

Montag, 29. Juni 2020

Intermezzo im Juni 2020

Ein kleiner, aber feiner Link!
Bitte bei der Anzeige der Twitter-Seite den Tab "Neueste" anklicken und
als Suchbegriff bitte "#RolfSchälike von #Buskeismus ist nicht wegen" eingeben und von dort die Posts langsam nach oben durchlesen.

Eine Suche nach Logik in den Argumentationen bei Twitter
https://mobile.twitter.com/search?q=Kurt%20Staudt&src=typed_query&f=Livemusik

 Ersatzweise (vom 29.06.2020 - 15:01 h):
 http://archive.is/XrEbN

Dienstag, 16. Juni 2020

Styron oder Agathenon-Kirchmeier-Komplex,
wer ist bösartiger?

Wer richtet mehr Schaden in der Wikipedia an:
Stuart Styron oder die Personen im Agathenon-Kirchmeier-Komplex?

Der allgemein als "Stalker Styron111" bezeichnete Störer hat innerhalb der Wikipedia keinerlei reale Macht mehr.
Mit Angriffen von außerhalb auf die Wikipedia bindet er aber einige Ressourcen, indem er aktive Wikipedianer mit seinem groben Unfug und teils juristisch problematischen Anschuldigungen beschäftigt.
Dagegen ist er in der Regel sehr gut mit seinen Aktionen erkennbar.
Inzwischen erlahmen seine unflätigen Aktionen zusehends. Der Hauptgrund dafür könnten die stillen Bemühungen des Psychologen Bartoschek aus Herne sein.

Die Personen aus dem "Agathenon-Kirchmeier-Komplex" befleißigen sich, im Gegensatz zu Styron111 einer etwas gewählteren Sprache und meiden in der Regel den Gossen-Jargon.
Allerdings sitzt eine oder mehrere Personen auch am Macht-Hebel innerhalb der Wikipdia und befleißigt sich nebenbei in den Sozialen Netzwerken, es dem Styron111 gleich zu tun, nur mit etwas gewählteren Ausdrücken.
Inzwischen entpuppt sich aus dem "Agathenon-Kirchmeier-Komplex" der Herr Wolfgang A. Kirchmeier immer mehr als treibende Kraft hinter der imho Wikipedianerin Agathenon mit einer deutlichen Wühlarbeit außerhalb der Wikipedia.

Inzwischen gräbt er auch meine Internetpublikationen der letzten 20 Jahre um und sucht nach solchen Stichworten wie "Krawall" und "Mord"

Aufgrund des zeitlichen Zusammenhanges seiner aktuellen Tweets mit den beiden nachfolgenden Links, die sich in den Warnungen meines Intrusion-Filters befanden, ist die Wahrscheinlichkeit außerordentlich groß, daß dieser etwas fragwürdige Zugriff auf meinen Server aus dem Twitter-Account der IEWGF-Kirchmeier stammt:


https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID=7777217042997107319&blogName=Der+Kampf+um+die+Wikipedia+-Teil+II.&publishMode=PUBLISH_MODE_BLOGSPOT&navbarType=LIGHT&layoutType=LAYOUTS&searchRoot=https://der-kampf-um-die-wikipedia.blogspot.com/search&blogLocale=de&v=2&homepageUrl=https://der-kampf-um-die-wikipedia.blogspot.com/&vt=2481166076474975845&usegapi=1&jsh=m;/_/scs/apps-static/_/js/k=oz.gapi.de.Mg-uXd-rxpM.O/am=wQE/d=1/ct=zgms/rs=AGLTcCNYxzFvszv4NKB-2vCx8GBQN_pCCw/m%

Das Suchergebnis findet sich in dem gefundenen Ziel:
https://der-kampf-um-die-wikipedia.blogspot.com/search?q=mord

Nein, dieses ist nicht der einzige schräge Abruf von Informationen von meinem Server . . .
Mein Intrusion-Filter ist zwar nicht ganz so gut, wie das System bei der Wikipedia, aber doch ausreichend, ohne dabei die Datenschutzgesetze zu mißachten.

Aber daß es da jemand wagt, Herrn Schälike bei mir aus dem Jahre 2008 auszugraben und dann auch noch öffentlich als "Mobber" zu bezeichnen, das könnte ihm Probleme bereiten.
Herr Schälike ist durchaus als sinnstiftender "Querulant" *) zu bewerten, aber der Begriff "Mobber" paßt nicht so recht und könnte einer gerichtlichen Überprüfung vermutlich nicht standhalten . . . und Herr Schälike gibt sein ganzes Taschengeld gerne für Gerichtsverfahren aus.

*) Siehe auch in der Wikipedia unter:
     Prozessfähigkeit in einem Prozess
 "Auf der anderen Seite tragen Querulanten durchaus zur Verbesserung des Rechtssystems bei. Es wird zum Beispiel geschätzt, dass 80 % der höchstrichterlichen Entscheidungen auf Querulanten zurückgehen."

Samstag, 13. Juni 2020

Ein vermutlich "gefallener Engel" beschwert sich . . .

Da beschwert sich doch jemand unter dem Schutzmantel der IEWGF über meine Wortwahl "Gefallener Engel"obwohl er eigentlich doch unsere Hamburger Reeperbahn kennen müßte?
Nun steht er vermutlich ganz in Braun vor dem Ventilator, in den vermutlich er selbst gerade kakaphoniert hatte und denkt selig an "Dam yehudi nakam" (siehe seine Tweets ab 11:37 nachm. · 10. Juni 2020)
Siehe im Archiv unter:
https://archive.vn/nZIpd

und
http://archive.ph/F1k7v

Hier folgt ein wenig Nachhilfe in Sachen Deutscher Sprache:

Wörterbuch Deutsch - Englisch
gefallener Engel, Substantiv
  
Religiöse Fanatiker, wie jene aus dem Agathenon-Kirchmeier-Komplex, vermögen wohl nicht immer, sich etwas Anderes unter einem 
"Gefallenen Engel" vorzustellen, als nur die ominösen Engel vom dubiosen Engelwerk.
Bei uns in Hamburg wird dieser Begriff unter anderem auch für "Bordsteinschwalben" verwandt.


Mittwoch, 10. Juni 2020

Mutter und Sohn, unterwegs in Sachen Engelwerk . . .

Ach siehe da, Mutter und Sohn, traut vereint in ihrer Empörung über meinen Schreibfehler im Namen der ehrbaren (und das meine ich nicht ironisch!) Frau Poppenwimmer.
Über die anderen Inhalte meiner heutigen Tweets mochtet ihr wohl noch nicht so recht herziehen . . .
https://twitter.com/KurtStaudt/status/1270629106502242304
und
https://twitter.com/KurtStaudt/status/1270632722894065664

Dafür versuchten Mutter und Sohn ihr Glück gemeinsam mit diesen Tweets:

@ingekirchmeier
Liebe Agathe (oder besser Agathenon?),
zeige mir doch einmal die Stelle, an der ich der Frau Poppenwimmer Böses nachgesagt haben soll.
Deinen Satz, daß sie eine integere Person sei, kann auch ich mit tragen. 
Sie ist imho nur leider ein wenig auf ihren Webmaster hereingefallen, der unter ihrem Schutz solche Spielchen wie "Dam Yehudi nakam" und auch das Erbe seiner in der Wikipedia zwangsgelöschten Daten, in dem einst seriösen Blog der IEWGF als Link untergebracht hat.

@Wolfgang Kirchmeier via Twitter IEWGF
Ja, lieber Wolfgang, das mit diesem Absatz im Blog der IEWGF hast Du recht schön hinbekommen:
WARNUNG DER LEITERIN VOR FALSCHINFORMATIONEN: Die von Kurt Staudt über die Initiative, Herrn Wolfgang Kirchmeier und mich verbreiteten Angaben sind falsch. Herr Kirchmeier, der die Accounts der IEWFG betreibt, ist mir seit 2001 bekannt. Er arbeitet seit Jahrzehnten problemlos mit mir zusammen. Herr Staudt ist nicht berechtigt, für die IEWGF zu sprechen.
Marianne Poppenwimmer, München, 6.5.2020
Jetzt warte ich nur noch auf deine Einlassung, mein lieber Wolfgang, daß Frau Poppenwimmer diesen Text auch ganz alleine, und ganz ohne deine tatkräftige Unterstützung, formuliert hat und sich dann an ihren Computer gesetzt hat und ihn auch noch eigenhändig eingetippt hat . . .
Wen willst Du eigentlich noch in und außerhalb der Wikipedia verschaukeln?

Wer euer Buch und die damit verbundenen Rezensionen aufmerksam gelesen und verstanden hat, der weiß, wie ihr Beiden offensichtlich tickt und was von eurem Geschwätz zu halten ist.
Allerdings kann ich auch freimütig zugeben, daß euer Büchlein durchaus lesenswert ist; allerdings aus Gründen, die euch beiden nicht so sehr gefallen könnten.
Ja, das Engelwerk ist ein höchst anrüchiges sektenartiges Gebilde, aber was ihr daraus macht ist ja fast Werbung für diese Gruppe in der Katholischen Kirche . . . 

Siehe auch hier in der Wikipedia:
(BK) @Wolfgang A. Kirchmeier: Du bist seid November 2018 angemeldet, am 19. Dezember 2018 kommt als ca. 10. Edit dieser, der ganz offensichtlich in einem Honigtopf in WP über Informationen spekuliert, die außerhalb von WP geflossen sind (wer, wann und wohin ist dabei völlig belanglos). Diesem Edit folgen weitere dieser Art. 
Klare Ansage: Du machst in WP noch einen Edit der Art (= nicht zu in WP kommunizierten, kommunizierbaren oder unerwünschten Themen in den betroffenen Honigtöpfen - und das wird weitestmöglich ausgelegt) und der Account verlässt uns. --He3nry Disk. 11:42, 17. Dez. 2019 (CET)

Kirchmeier-Agathenon-Komplex in akuter Psychose?

Religiös-politische Fanatiker werden es nie begreifen:
Die Erde ist rund und keine Scheibe!  
  
 Da hat wohl Agathenon in der Wikipedia fein still gehalten, als ihm seine Vermißten-Anzeige *) gelöscht wurde, aber im real-Life muß die Galle ja irgendwie raus, damit man nicht auch noch im Gesicht gelb anläuft?
Ja ja, die liebe Leber . . .
*) Tsor (Diskussion | Beiträge)(→‎QualitaetskontrolleAusPanama: geheinmisvolle ANON-Raunereien erntfernt)
Und jetzt kommt ihr auf euren Twitter-Accounts auch noch mit vagen Andeutungen in Sachen des angeblichen Landgerichtsprozesses und der möglichen Ausweisung des Stuart Styron daher und verschweigt, daß die angebliche "Ausladung" des Zeugen Kirchmeiers wohl eher auf dessen ängstliches Bitten hin erfolgte, weil er möglicherweise die Rache der Engel aus dem Engelwerk befürchtete?

Falls Frau Poggenwimmer hier mitliest, bitte ich sie, mich nicht falsch zu verstehen:
Wenn jemand psychisch erkrankt ist, dann soll man ihm mit Milde begegnen. 
Fängt diese Person aber an, Andere konkret zu schädigen (und sei es nur mit verleumderischen Worten), dann gehört diese Person oder Personengruppe in die Behandlung eines gestandenen Psychiaters.
Punkt.

Montag, 8. Juni 2020

Antwort auf IEWGF-Tweet-08062020

https://twitter.com/KurtStaudt/status/1270051825408974855
https://twitter.com/ingekirchmeier/status/1269987631728922624

Intermezzo-3
(W. Kirchmeier und der IEWGF-Twitter-Account)

Mein lieber Wolfgang,
nun glaub mal nicht, daß ich deinen Engelwerk-Verfolgungswahn weiter unterstütze und auf jede alte Kamelle von dir auf meinem Blog Gegendarstellung in Sachen IEWGF antworte. Du wirst also mit einem Plätzchen auf diesem älteren Blog vorlieb nehmen müssen.

Daß Du jetzt auch noch wieder mit der alten "Strafsache Kirchmeier und die Welt gegen Stuart Styron" anfängst, zeugt wohl davon, daß Du keinen Durchblick mehr bei deinen vielen Falschaussagen und Hetz-Postings hast und die Wirklichkeit mit deinem Wunschdenken verwechselst.
Denn genau diese Strafsache war doch auch der Grund, weswegen Du große Teile deines dir sehr wichtigen Wikipedia-Lebens am 7. Januar um 22:18 dieses Jahres verloren hast und dann vermutlich klamm heimlich auf dem IEWGF-Blog der (in Internet-Dingen unerfahrenen) Frau Poppenwimmer als Link in das Archive.ph  unter gejubelt hast: 
3. Jahrzehnt, seit 2010 - Deutsche Wikipedia - 4. Juni 2019
Du verzeihst mir doch sicherlich die kleine Ungenauigkeit in der Übernahme deines Blog-Links?

Hinsichtlich deines (oder war das Agathe?) neuerlichen Posts bei Twitter (siehe folgenden Screenshot) erübricht sich wohl eine Erklärung für die meisten Kenner eures, als Tatsachenbericht (!?) gekennzeichneten, Buches "Sind im Engelwerk die Teufel los" (← hier die imho treffendste Rezension).

Ein aktuelles Fundstück bei Twitter:
 
Herr W. Kirchmeier (oder Agathe?)
dichten mir eine Freundschaft oder Kumpanei

Samstag, 6. Juni 2020

Intermezzo-2 (W. Kirchmeier und der IEWGF-Twitter-Account)

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte:

Screenshot vom 6. Juni 2020 - 18:22 h (Twitter um 18:09 h)

Ein erklärender Text folgt noch demnächst . . .
Inzwischen ist ein Preis an den Lügenbaron des Monats zu vergeben - siehe auch in Blog-Nr. 3:   
  


Mittwoch, 3. Juni 2020

Die "Twitter-IEWGF"
und der Agathenon-Kirchmeier-Komplex

Schaut euch einmal in Ruhe diese Twitter-Aktivitäten an, die zum größten Teil aus dem Hause Kirchmeier im südlichen Raum von München kommen:

https://twitter.com/hashtag/IEWGF?f=live

Und selbst bei dem von Stuart Styron geschädigtem Gregor Weichbrodt taucht so ein Wesen aus dem Hause Kirchmeier auf und versucht sich - imho -  anzubiedern:
https://twitter.com/ingekirchmeier/status/1267120722079551498


Tscha, und jetzt bin ich laut der Twitter-IEWGF ein Freund oder Kumpan und Nachfolger von Stuart Styron und ein Sympathisant des Engelwerkes?

Ja, die Erde ist wohl immer noch eine Scheibe!

Samstag, 23. Mai 2020

Kommentare zum Blog

__________________________________________

„Das Problem dieser Welt ist,
dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel
und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.“
- Charles Bukowski -

__________________________________________

Sonntag, 10. Mai 2020

Intermezzo-1 (Engelwerk und die Wikipedia)

"Noch nicht ausgeschöpfte Möglichkeiten der Konsensfindung"

Agathenon - oder Herr W. Kirchmeier - möchte doch noch das Horror oder Science-Fiktion Büchlein mit dem Titel "Sind im Engelwerk die Teufel los?"
in der Wikipedia unter dem Stichwort "Engelwerk"
verewigt sehen.

Die imho treffendste (im wahrsten Sinne dieses Wortes) Rezension habe ich hier verlinkt:

Beachtliche Verschwörungstheorie mit aktuellem Bezug zu Wikipedia

Der Stand der Abstimmung in der Wikipedia, ob dieses Büchlein nun würdig ist, das Engelwerk zu erleuchten oder nicht, sieht zur Zeit so aus:
Somit neuer Stand:* Für die Verwendung von BoD: Bellini (= 1)* Gegen die Verwendung von BoD: KurtR, AnsgarObendorfer, mirer, Louis Wu, Leif Czerny (mehr oder weniger), Bycicle Tourer, Meloe, Wahrer Jakob (= 8)* Enthaltung: Mr. bobby, Agathenon (= 2).--Der wahre Jakob (Diskussion) 17:31, 7. Mai 2020 (CEST)
Wer genau hinschaut, der sieht, daß die "Enthaltung" von Agathenon nicht ganz der Realität entspricht:
Info: die Enthaltung gilt wie gesagt für den (hoffentlich selbstverständlichen) Fall, daß die GND- und DNB-Normvorlagen -wie es prinzipiell der Fall ist- auch in diesem Artikel bleiben. Dennoch hätte ich von @Schmitty: gerne die Seitenangaben, wo Fuat Dilsiz und Schmitty im fraglichen Buch stehen. Auch die Amazon-Stichwortsuche sagt, daß beide Begriffe dort gar nicht vorkommen und wir wollen doch keine Falschzuschreibungen auf der Artikeldisk haben, denn auch die wird gelesen. Freundliche Grüße an alle Kolleg(inn)en guten Willens, egal wie sie zum Buch oder BoD stehen, Agathenon 21:26, 7. Mai 2020 (CEST)
Das ist so eine "Enthaltung" unter Vorbehalt, die nur kaschieren soll, daß der Abstimmende mit dem Verfasser des Büchleins eng liiert (oder identisch) ist . . . und letztendlich die Aufnahme dieses Buches in die Texte zum Engelwerk in der Wikipedia stark befürwortet.

Dieses ganze Gebaren des Agathenon-Kirchmeier Konglomerats zeigt auch gewisse Parallelen zu den Aussagen in dem IEWGF-Twitter-Account
mit seinen aktuellen Unterstellungen ich stünde dem Engelwerk nahe.

Sonntag, 3. Mai 2020

Das Spiel beginnt

Spielstand: 12. Mai 2020 - 12:34 h

Der erste Spieler ist schon wieder abgetreten . . .

Der Name war "Sektenschreck"

Dafür trat der neue Spieler-Nummer 8 auf
und zwar unter dem Namen "IEWGF" 
und gab mehrmals Zeugnis seines Schaffens:

https://twitter.com/iewgf
und
https://twitter.com/iewgf/status/1257670036816384000

Was war passiert?
Nun, ich hatte nur mein Telefon benutzt und in München nach Roß und Reiter in Sachen IEWGF gefragt . . .
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal für die offenen und ehrlichen Antworten in dem Telefongespräch um 11:01 Uhr bedanken.
Mein versprochenes Antwortschreiben ist unterwegs.

Und bitte, liebe Freunde, seid vorsichtig mit euren Rückschlüssen auf einzelne reale Personen . . . ich hab's nicht so mit der gender-neutralen Sprache.

Die Reaktion zu meiner Anfrage folgte im Netz prompt von einem neuen Mitspieler Nummer 8 mit Namen "Twitter-IEGWF" - siehe Screenshot.

Mitspieler Nr. 8
Das eigenartige an diesem, nicht ganz so neuen, Mitspieler ist, daß die Gründerin der Initiative Engelwerksgeschädigter Familien - IEWGF - weder diesen Post noch den oder die Autoren kennt, obwohl ihr dieser bekannt sein müßte.
Siehe auch die Links in der rechten Blog-Spalte "Medienecho der Initiative".

Sorry Agathe, aber die Engelwerker würden sich schwer hüten, mich in ihrem Kreise zu dulden: 👿
Nein, einmal ganz im Ernst: 
Meine Meinung über das Engelwerk deckt sich recht gut mit den Ansichten der Frau M. Poppenwimmer.
Punkt.

Eine ganze Serie dieser Machwerke findet ihr unter diesem Link im Archiv
Bitte beachtet auch diesen Tweet zur Klarstellung:
https://twitter.com/KurtStaudt/status/1259046641769709568?s=20

Donnerstag, 30. April 2020

Aktueller Stand dieses Blogs

Spielstand: 11. Mai 2020 - 23:48 h

Das Grundgerüst für die Spieler in der Wikipdia steht.
Jetzt kommen so pö á pö die Feinheiten in Sachen der einzelnen Spieleraktivitäten hinzu . . .
. . . dazu gehört auch, daß zeitweilig einzelne Protagonisten hier im Blog für Normalsterbliche nicht sichtbar sind.

Und bitte, bedenkt, daß man unbequeme Wahrheiten oft nur in die Form einer Satire kleiden kann, um die Verletzungen gering zu halten und den Lesespaß dafür höher.

Hinsichtlich der hier geposteten Links zur Wikipedia möchte ich anmerken, daß ich absichtlich mal zu einer Hauptseite und mal zur Diskussion der Benutzer verlinkt habe. Auch werdet ihr Links finden, die ihr vorher noch nie in der Wikipedia gesehen habt.

Hier geht es zurück zu meinem Wikipedia Start-Blog mit dem, für einige 'spezielle' Wikipedianer irreführenden, Link:
https://wikimedia-foundation-support-schmitty.blogspot.com/

Mittwoch, 29. April 2020

Eine Magisterarbeit: Was ist die Wikipedia?

Zum Einstieg in das Phänomen und in die Problematik der Wikipedia scheint mir diese Magisterarbeit sehr geeignet zu sein:
   
Die Online-Enzyklopädie in der Vorstellungs- und Lebenswelt
ihrer aktivsten Autoren.

Magisterarbeit

angefertigt von Andreas Möllenkamp
am Institut für Kulturwissenschaften
der Universität Leipzig
Betreuer:
Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr
Prof. Dr. Hans-Jörg Stiehler 

Ab Seite 61 unter Punkt 5.1.3.
Unterhaltung: Die Spieler 
begegnet ihr dem gestandenen Wikipedia-Benutzer Southpark, der wohl die treffendste Definition des Gebildes Wikipedia zur Diskussion gestellt hat:
Die Wikipedia ist ein browserbasiertes MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game).Das wahrscheinlich erfolgreichste MMORPG des Planeten Erde spielt in der aufregenden Welt der Enzyklopädien.

Die Protagonisten . . .

. . . findet ihr demnächst hier oben ^^^^^^
      in der "Seiten-Leiste".

Dienstag, 28. April 2020

1. Spieler: Sektenschreck 2006

Benutzer:Sektenschreckvermutlich aktiv
vom 13. Oktober 2006 bis zum bis zum 18.12.2006
Hier der Link zur Einführung in sein vermutlich wichtigstes persönliches Thema "Engelwerk"

Der gewählte Benutzername und auch die späteren Aktivitäten in der Wikipedia sind ein Hinweis darauf, daß dieser Benutzer nicht in der Lage war (und wohl auch nicht gedachte) diese Wikipedia-Bestimmung einzuhalten: "WP:NPV"Wikipedia:Neutral point of view

Vermutlicher Grund der Anlage dieses Wikipedia-Accounts:
1. Promotion des obskuren Buches "Sind im Engelwerk die Teufel los"
    Verfasst im Jahre 2002 (Seite 178 in der aktuellen Ausgabe von 2008)
    Die erste Ausgabe ist vermutlich im Jahre 2004 erschienen.
2. Einsatz der Wikipedia als Waffe zum Zwecke der Bekämpfung einer
    sektenartigen Organisation - Engelwerk - innerhalb der Katholischen
    Kirche.

Siehe auch:

Wikipedia Meta-Suche nach Sektenschreck 
und
Diskussion:Engelwerk/Archiv/1
und hier bitte weiter mit dem Suchwort "Sektenschreck" im Inhalt der Diskussion suchen.
Sein Gegenspieler Simandron war aber auch nicht ganz ohne.


Gregor Maria Hanke und Benutzer:Sektenschreck - 14.10.2006
"Ich möchte mich da nicht weiter in einen Edit-War hineinziehen lassen, halte aber Sektenschrecks Arbeit nicht für ausreichend neutral"

"Engelwerk" - Versionsunterschied vom 19.10.2006 - 10:48 h
(Revert: Die Einfügungen des Benutzers "Sektenschreck", der Betreiber einer Anti-Engelwerks-Homepage ist, wegen NPOV rückgängig gemacht.)
und
Rezensionen bei Amazon.de
Vermutlich aufgrund der Offenlegung seines Klarnamens endete sein Wirken unter dem Namen Sektenschreck schon wieder im Dezember 2006.

2. Spieler: Agathenon

Letzte Aktualisierung am 10. Mai 2020 - 19:48 h

Benutzer:Agathenon - ab 18.12.2006
Fast nahtlose Übernahme der Aktivitäten des Benutzers Sektenschreck  
ab dem 22. Dezember 2006

Zur Zeit scheint Agathenon, alias Agathe Nonnenkind, einen Wikipedia-Benutzer schmerzlich zu vermissen, der vermutlich nicht innerhalb der Wikipedia mit ihm mit spielen will.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Vermisste_Wikipedianer

Siehe auch weitere Verflechtungen mit diesen Internet-Seiten:

Twitter - Inge Kirchmeier 
https://mobile.twitter.com/ingekirchmeier

Twitter - IEWGFhttps://twitter.com/iewgf

Twitter - Agathe Nonnenkind
https://mobile.twitter.com/agathe_nonnkind

Google Blogspot-Blogs
Initiative engelwerkgeschädigter Familien

http://iewgf.blogspot.com

Wikipedia Benutzerbeiträge Benutzer:Agathenon
https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Beitr%C3%A4ge/Agathenon

Auch in der Wikipedia sind auf einigen Diskussionsseiten noch so einige interessante Texte von und über den Spieler Nummer 2 zu lesen.

8. Mai 2020 - 16:20 h
Aktuell wurde wieder einmal versucht, das Buch Kirchmeiers (Sind im Engelwerk die Teufel los?) in den Wikipedia-Artikel "Engelwerk" einzuschleusen:

Wikipedia-Benutzer Bellini fragt den
Wikipedia-Benutzer Wolfgang A.  Kirchmeier, ob dieser nicht auch meint, daß seine Horror-Geschichte einen Platz in dem Artikel über das Engelwerk finden sollte.
Der Wikipedia-Benutzer Agathenon hält sich hier wohltuend zurück, legt aber am Ende der Diskussion noch einmal mit einem Vorbehalt ganz sachte nach.
LiteraturIch habe jetzt zweimal das Buch:
Inge und Wolfgang Kirchmeier: Sind im Engelwerk die Teufel los? Libri, Hamburg 2006, ISBN 3-8334-8905-7,
das aus der Liste entfernt wurde, wieder eingefügt.
Mit Verweis auf WP:LIT wurde es einmal erneut entfernt. Nur gibt die angesprochene Seite zu Konventionen über Literatur nichts her, es steht nicht darin, dass Bücher, die per Book on demand verlegt wurden, nicht in Wikipedia aufzunehmen seien. Daher meine erneute Einfügung. Das Buch ist sicher kein wissenschaftliches Werk, gibt aber zu den Praktiken des Engelwerks einiges her. @Wolfgang A. Kirchmeier: Was meint der Autor des Buches? Grüße, --Bellini 18:01, 18. Apr. 2020 (CEST)
Inzwischen geht es bei Agathenon/Kirchmeier wieder einmal um vermeintliche Morddrohungen.
Siehe auf Twitter: https://twitter.com/iewgf/status/1259512911246118912

Gleich oben, in der rechten Spalte, habe ich, noch vor der vermeintlichen Morddrohung, diesen älteren Hetz-Text mit gleich 3 Lügen beziehungsweise Falsch-Darstellungen über mich entdeckt:
https://archive.vn/VFCez  The hate blog "wikimedia-foundation-support-schmitty" (founded by Stuart Styron) is now operated by his supporter Kurt Staudt, full of insults and conspiracy theories copied from Styron's Twitter accounts. If you wish I can provide both addresses by Wikimail, but not in public.
Best regards from Agathenon (talk) 16:26, 29 February 2020 (UTC)
m

Weiterer Text folgt

3. Spieler: Wolfgang A. Kirchmeier



Letzte Aktualisierung am 11. Mai 2020 - 23:48 h

Benutzer:Wolfgang A. Kirchmeier, ab 22.11.2018
so gegen Mitte 2019 erschien er, als vermeintlich unterstützende Streitmacht für den Benutzer Agathenon und den Benutzer Schmitty, gegen Stuart Styron auf der Bildfläche.

Zusammen mit seiner Mutter Agathe . . . äh Inge (und mit seinem Verein ?)
war er an dem Büchlein "Sind im Engelwerk die Teufel los?" beteiligt.
Ich habe das Buch gelesen und billige ihm die Zahl 14 zu - denn Adams lag wohl mit der Zahl "42" genauer am Ziel.

Zur Zeit versucht er auch über Agathenon (= seine Mutter Inge Kirchmeier?) in der Wikipedia sein Büchlein über die Verschwörung des Engelwerkes gegen sich und seine Familie, in der Diskussion zum Artikel über das "Engelwerk" unterzubringen.
Der Titel lautet "Sind im Engelwerk die Teufel los".
Die imho ehrlichste, aber nicht gerade freundlichste, Rezension in der Wikipedia stammt von Bugaboo und ist schon ein echt starker Toback mit tiefen Einblicken in die Wikipedia-Geschichte des Herrn W. A. Kirchmeier.

Siehe auch IEWGF - Initiative engelwerkgeschädigter Familien
Dort scheint er auch der absolute Hausherr und Herrscher über die "Wahrheit" zu sein.

Herr Kirchmeier blockte gestern meinen telefonischen Kontaktversuch mit seiner Mutter - Ingeborg Kirchmeier - wutentbrannt ab.
Dabei hatte ich nicht seine Telefonnummer gewählt, sondern die seiner Mutter mit den letzten beiden Stellen "72".
Siehe auch meinen Eintrag hier im Blog vom


Weiterer Text folgt.

5. Spieler: Schmitty



Letzte Aktualisierung am 11. Mai 2020 - 23:46 h



Benutzer:Schmitty, ab 1.12.2005
Nur einer der vielen Kontrahenten von Stuart Styron, 
die ihm den Eingang in die deutsch-sprachige Wikipedia verwehrten, während in der englisch-sprachigen Version bereits das Ende für Stuart absehbar war.
Siehe auch: Widefox; Vortrag 17:48, 29. November 2014 (UTC)

Wenn ich an den Wikipedia-Benutzer Schmitty denke, dann kommt mir unwillkürlich "Bonnie and Clyde" in den Sinn, obwohl dort in der Wikipedia ja beide gegeneinander kämpften und nicht miteinander . . .
Schmitty als rauhbeiniger Wächter für die Wikipedia und Stuart Styron als "Sockenpuppenspieler", um doch endlich seine Biographie in die Wikipedia zu bekommen . . . koste es was es wolle!

Und nun hat ein Wikipedia Benutzer aus der Gruppe um Agathenon-Kirchmeier die Rolle von Stuart Styron übernommen.
Allerdings geht es jetzt nicht darum, eine Autobiographie in die Wikipedia hinein zu quetschen, sondern das Kirchmeiersche Verschwörungs-Büchlein "Sind im Engelwerk die Teufel los" soll doch bitteschön in den Artikel über das Engelwerk aufgenommen werden . . .

8. Spieler: IEWGF

Die letzte Aktualisierung erfolgte am 12. Mai 2020 - 12:32 h



IEWGF - in Blogs und in sozialen Netzwerken

Hier wird es ein wenig komplizierter.
Die IEWGF, die volle Bezeichnung ist
Initiative engelwerkgeschädigter Familien,
ist zur Zeit an zwei Stellen vertreten.

Anmerkung: 
Soweit die dort vertretenen Inhalte auch der echten IEWGF (also Frau Poppenwimmer) eindeutig bekannt sind oder sogar (?) von ihr dort im Blog eigenhändig publiziert wurden, dürften diese Texte imho nach bestem Wissen und Gewissen wahrheitsgemäß sein.

1. Da ist zunächst der Google-Bog unter der Adresse

http://iewgf.blogspot.com
Der Eigentümer und Betreiber dieses Blogs ist 
W. A. Kirchmeier aus Riemerling bei München.
Der gesichtsgebende Kopf der Startseite zeigt, so quasi als Vorzeige-Objekt, diesen Titel:

Kurzinformation und Kontakt

"Die Initiative engelwerkgeschädigter Familien wurde im Jahr 1990 in München gegründet und ist weiter aktiv."

Weiterhin heißt es am Ende dieses Beitrags:
"Kontakt:Marianne Poppenwimmer, München"
Dieser Text suggeriert, daß es sich hier vollumfänglich um Texte in Sachen Engelwerk handelt.
Dem ist aber nicht so, wie auch gleich der nächste Link zu Herrn Mäckler zeigt!
Rechts im Blog findet sich unter dem Punkt
3. Jahrzehnt, seit 2010
Deutsche Wikipedia 
04. Juni 2019 -https://archive.ph/Cayxv
Der Link führt aber zu einer Sicherung von Agathenons Wikipedia-Inhalten, die mit dem Engelwerk allerdings weniger zu tun haben,
sondern sich mit einer Verunglimpfung von Personen befasst, die sich mit Agathenons anonymer Identität in der Wikipedia mit der realen Identität des Herrn Wolfgang A. Kirchmeier beschäftigen.
Bezeichnend ist auch die Übernahme der in der Wikipedia inzwischen zwangsweise gelöschten Daten! 
Die Archivierung erfolgte am 7 Jan. 2020 15:16:53 UTC und daß die Inhalte den Zeitraum vom 
17. Dezember 2017 bis zum 7. Januar 2020 umfassen. Letzteres Datum entspricht auch der zwangsweisen Löschung in der Wikipedia.
Ein klarer Mißbrauch dieses Blogs mit den ursprünglichen Zielen der Frau Poppenwimmer im Sinne des Kampfes gegen die Machenschaften des Engelwerkes!
Hier zeigt sich auch ein klarer Zusammenhang der Namen Agathenon und Wolfgang A. Kirchmeier.

2. Die IEWGF bei Twitter unter der Adresse
     https://twitter.com/iewgf
     ist dagegen etwas eindeutiger zu identifizieren:

Hier überwiegt imho eindeutig die Handschrift von dem Wikipedia-Benutzer Agathenon oder von dem Riemerlinger W. Kirchmeier.

Schaut euch nur diesen Versuch an, wie dort via Twitter versucht wird, eine Drohkulisse unter diesen Links auf zu bauen:

https://twitter.com/iewgf/status/1258064669215985666
und
https://twitter.com/iewgf/status/1258421358209511424
Jetzt noch ein #Widerruf auf den betreffenden Blogs wäre gut. Ein #Retweet im Hinterzimmer reicht nicht aus.
PS: Die #InitiativeEngelwerkgeschädigterFamilien arbeitet seit Jahrzehnten mit der #Kriminalpolizei zusammen und findet https://archive.vn/Q5JfN nicht toll (Warnsignal)
#Engelwerk
O lala!
Im Archiv findet ihr die ganze aktuelle Serie von Tweets, in denen ich mit der "Engelwerks-Keule bedacht werde: http://archive.ph/eRbmF 


Anmerkung:


"It is not the crook we fear in modern business,
but the honest one who does not know
what he is doing!"


12. Mai 2020 - 12:26
Das ist nur eine meiner aktuellen Antworten bei Twitter . . .

Mich vom Lesen eurer Tweets aussperren und doch nen Tweet absetzen, dass ich bei Strafe nicht bei euch anrufen darf, das ist nicht die Feine-Art.
Dieses aber dann noch mit einer Beschwerde toppen, nachdem ihr mich verleumdet, dem Engelwerk nahe zu stehen? 
#ingekirchmeier, #IEWGF
12:09 nachm. · 12. Mai 2020·Twitter Web App

Weiterer Text folgt.

Montag, 27. April 2020

Prolog: Was ist die Wikipedia?

Alle hier im Blog eingestellten Texte sind einer ständigen Veränderung unterworfen, da sich täglich neue Sichtweisen auftun.  
  
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< >>>>>>>>>>>>>>>>>>

Die Wikipedia versteht sich als Lexicon von und für Jedermann.
Die der Wikipedia ihren Inhalt Gebenden aus dem Volke, betrachten die Wikipedia zeitweilig als "Who is Who" Werbeplattform und einige meinen gar, daß man Einträge, die einen selbst betreffen, schönen darf und nehmen es dabei auch mit der Wahrheit oft nicht so genau.
Aber auch die dort schreibenden und korrigierenden Wikipedianer sind nicht alle frei von unerwünschten Eigenarten.
Da gibt es eine Minderheit, die sich zu Gesinnungspolizisten oder auch zu machtbesessenen Oligarchen-ähnlichen Wesen aufplustern und meinen, Andere in grober Art zurecht weisen zu dürfen, wenn diese sich mal vergallopieren.
Am problematischsten sind Wikipedianer, die stark politisch oder religiös motiviert in der Wikipedia herum fuhrwerken.

Da bleiben halt auch manchmal heftige Konflikte nicht aus.
Manchmal sind es Wikipedianer, die sich untereinander angreifen und mal gerät auch ein Außenstehender dort zwischen die Fronten.

Freitag, 16. August 2019

Regeln für das Schreiben von Autobiographien
in der Wikipedia

Warum war zum Beispiel das Scheitern der Versuche des Stuart Styron vorprogrammiert, sich selbst in der Wikipedia zu verewigen?
Aber warum gelang es dem Herrn Mäckler trotz erheblicher Widerstände dort seinen Platz zu finden?
Nun, in der englisch-sprachigen Wikipedia ist Stuart Styron im November 2014 mit einem Admin im in Streit geraten.
Allein schon der von Stuart Styron gewählte neue Benutzername Fasterthanyou123 (= Sockenpuppe von Styron111) war recht provozierend.
Die ehrenamtlichen Autoren in der deutsch-sprachigen Wikipedia wären allerdings gut beraten gewesen, auch schon zu Anbeginn eine konsequentere Linie zu fahren und weniger verletzend zu argumentieren.

Aus der englischen Wikipedia vom November 2014 
(deutsche Übersetzung)

Es wird dringend davon abgeraten, eine Autobiografie zu erstellen - siehe unsere Richtlinie zum Erstellen von Autobiografien. Wenn Sie einen solchen Artikel erstellen, wird dieser möglicherweise gelöscht. Wenn das, was Sie im Leben getan haben, wirklich bemerkenswert ist und gemäß unserer Richtlinie für Artikel über lebende Menschen überprüft werden kann, wird wahrscheinlich früher oder später jemand anderes einen Artikel über Sie erstellen (siehe Wikipedianer mit Artikeln). Wenn Sie einen vorhandenen Artikel über sich selbst ergänzen möchten, schlagen Sie die Änderungen auf der Diskussionsseite vor. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dies eine Enzyklopädie und kein persönlicher Webspace oder eine soziale Netzwerkseite ist. Wenn Ihr Artikel bereits gelöscht wurde, lesen Sie bitte: Warum wurde meine Seite gelöscht? Hier sind einige Links. Widefox; Vortrag 17:48, 29. November 2014 (UTC)

So lautete das Original:
Please do not write or add to an article about yourself, as you apparently did at St. St.
Creating an autobiography is strongly discouraged – see our guideline on writing autobiographies. If you create such an article, it may be deleted. If what you have done in life is genuinely notable and can be verified according to our policy for articles about living people, someone else will probably create an article about you sooner or later (see Wikipedians with articles). If you wish to add to an existing article about yourself, please propose the changes on its talk page. Please understand that this is an encyclopedia and not a personal web space or social networking site. If your article has already been deleted, please see: Why was my page deleted?, and if you feel the deletion was an error, please discuss it with the deleting administrator. here's some links. Widefox; talk 17:48, 29 November 2014 (UTC)

Schon der erste Satz "Please do not . . . " sagt alles aus über das, was folgen könnte,
wenn man dennoch die eigene Biographie in die englische (oder deutsche) Wikipedia hinein zwingen will.
Tut man das dennoch, so fliegt man schon bei der kleinsten Ungeschicklichkeit halt irgendwann mit Glanz und Gloria wieder hinaus.